Dienstag

[travel] Stockholm - Food

Achtung Food-Post! 
Die Schweden haben es, was Gebäck angeht, wirklich drauf! 
Jeden Nachmittag haben wir uns passend zur traditionellen Fikapaus ein Gebäck ausgesucht. Es gibt wirklich unfassbar viele Coffeeshops. Fast an jeder Ecke findet man ein Espresso-House oder einen Starbucks. Besonders angetan hat und aber Fabrique. Ich würde eher sagen, dass es sich hierbei um eine Bäckerei handelt aber trotzdem sehr zu empfehlen.

Tag 1:

Unser Frühstück im Hostel. Wir hatten uns Frühstück mit dazu gebucht und waren begeistert vom morgigen Frühstücksbuffet! 


Fabrique, der Laden in dem wir eine der besten Zimtschnecken gegessen haben!



Zu der klassischen Kanelbulle mit Zimt wählten wir noch eine mit Kardamon, dazu einen Kaffee-Latte (Kaffee ist in Stockholm vergleichsweise teuer, sprich ca. 4 Euro zahlt man ungefähr immer) und eine Chokladboll ( eine Schokokugel mit Haferflocken und Kokosflocken drumherum.)


Unser Abendessen am ersten Tag: Falafel. (Entschuldigt das wirklich schlechte Bild, wir waren sehr sehr hungrig :D )
Gefunden haben wir "Falafelbaren" auf dem HEimweg auf der Suche nach einem guten Abschluss des ersten Tages. 


Dazu haben wir und eine Hausgemachte Limonade geteilt.



Tag 2:

Auch am zweiten Tag starteten wir mit einem Frühstück vom Hostelbuffet.

Eine kurze Fikapaus legten wir an diesem Tag auf der Insel Djurgården ein. Anfang des Tages hatten wir uns ein Fahrrad ausgeliehen und konnte somit die Insel erkundigen. 
Im Internet hatte ich von dem kleinen Café Rosendals Trädgård gelesen und es war wirklich so schön wie beschrieben. Vieles der Sachen die dort verkauft wurden, wuchsen im eigenen Garten und in einem kleinen Shop konnte man außergewöhnliche Marmeladen und Honig Sorten finden. Genau so wie das leckere Gebäck unten auf dem Bild. An den Namen erinnere ich mich leider nicht mehr aber es war ein Nussgebäck. Dazu haben wir noch zwei Äpfel aus einem der eigenen Gärten gegessen (und zwei Birnen vom Frühstück).




Für unser Abendessen suchten wir uns ein kleines indisches Restaurant mit dem Namen "Indian Stories". Gefunden haben wir dieses Restaurant über die App "MAPS.ME". Sehr zu empfehlen wenn man im Reiseland kein mobiles Internet hat. Man lädt sich die Karte vom Reiseland einfach vorher aufs Handy und kann dann immer darauf  zugreifen, Läden, Restaurants suchen und auch speichern.
Das Essen war wirklich super super lecker und wurde uns noch heiß an den Tisch gebracht.

Als nächtlichen Snack haben wir uns ein Cinnamon Bun Eis gekauft. Es war so unfassbar lecker!!! Bisher habe ich es in Deutschland noch nicht finden können :( Wisst ihr wo man es kaufen kann? 

Tag 3:

And agaaain, Frühstück vom Buffet.

Direkt nach dem Frühstück sind wir Eis essen gegangen. An dem Laden sind wir die zwei vorigen Tage schon vorbei gelaufen und mussten am letzten Tag einfach rein.
Links seht ihr die Sorten Earl Grey und Kokos, rechts die Sorten Earl Grey und Schoko! Earl Grey war zwar außergewöhnlich, aber außergewöhnlich lecker! Kokos und Schoko waren vom Geschmack her auch sehr intensiv und haben und wirklich überzeugt.



Der Eisladen mit den coolen Eissorten:



Die letzte Fikapaus verbrachten wir im "Espresso-House" was man hier wirklich an jeder Ecke findet. Kanelbullar gab es hier in Muffinform, wirklich super lecker. Ich werde mich an den Teilen wahrscheinlich nie satt essen können. Dazu probierten wir einen Matcha-Latte. Ich fand ihn ganz lecker, Joana, die Freundin mit der ich Stockholm besuchte, mochte ihn nicht. Ich denke es ist echt geschmackssache, interessant war es auf alle Fälle. Zur Sicherheit (falls uns beiden der Matcha-Latte nicht geschmeckt hätte) hatten wir noch einen normalen Latte Macchiato.


Eines der vielen Espresso-Houses in Stockholm:


Am frühen Abend entschieden wir uns, in der Taco-Bar essen zu gehen. Sehr zu empfehlen, vor allem wenn man am Ende der Reise steht und sich der Inhalt des Geldbeutels langsam leert. :D 

Und zuletzt noch ein Bild zum hungrig werden: 


Kommentare:

  1. an dem Post finde ich genau zwei Sachen toll!
    Essen und Stockholm
    ich muss zugeben ich war noch nie in Stockholm, aber das muss ich definitiv ändern

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
  2. Mein Gott sieht das alles lecker aus
    und mein Magen knurrt eh schon.. ^^
    Ich liebe Ben&Jerry Eis und das Gebäck
    sieht wirklich zum hinschmelzen aus.
    Schon als ich Zimtschnecken gelesen habe..und dann das Bild, hach ^^
    Wahnsinn!
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
  3. Bei deinen Bildern läuft einem ja wirklich das Wasser im Mund zusammen. Sieht alles oberlecker aus :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöner post und schöne bilder :) hast jetzt einen neuen Leser :)

    schau doch auch mal bei mir vorbei!
    Liebe grüße, Kathrin

    http://sailarace.blogspot.com

    AntwortenLöschen